Medizin & Wissenschaft

Rotbuschtee, Roiboostee: Hoher Eisengehalt bei Blutarmut und Schwangerschaft

Lesezeit: 3 Minuten Quelle: MEDMIX Online

Durch den hohen Eisengehalt ist der Rotbuschtee ein wertvolles Getränk bei Blutarmut oder auch in der Schwangerschaft mit erhöhtem Eisenbedarf.

Im Grunde genommen gilt der Rotbuschtee in Südafrika als Nationalgetränk und wird auf Afrikaans meist als Roiboos-Tee bezeichnet. Denn vor mehr als 300 Jahren entdeckten die Menschen in den Zedernbergen nördlich von Kapstadt, dass man die nadelförmigen Blätter des Roiboos zur Herstellung eines erfrischenden Getränks nutzen kann. Dabei heisst Roiboos übersetzt Rotbusch. Gerade wegen seine hohen Gehalts an Eisen gilt der Rotbuschtee mit seiner Wirkung als wertvolles Getränk bei Blutarmut oder auch in der Schwangerschaft.

Jedoch ist er zur Erntezeit grün, seine ist Blüte gelb und das fermentierte Endprodukt ist rot. Diese Pflanze ist ein Endemit, das heißt, sie kommt nur da und sonst nirgendwo auf der Welt vor. Geerntet wird der Tee von Herbst bis Ende März. Neu ist der grüne Roiboos, der nicht fermentiert ist und im Frühling geerntet wird. Geschmacklich ist dieser feingrasig mit malzigem Nachgeschmack.

Rotbuschtee beziehungsweise Roiboostee im Blickpunkt

Der lateinische Name lautet Aspalathus linearis. Dabei handelt es sich hier um einen Strauch, der bis zu zwei Meter hoch werden kann. Die Rinde junger Zweige ist oft rötlich, die Laubblätter sind grün und nadelförmig. Schließlich gehört dieser Strauch botanisch gesehen zur Familie der Hülsenfrüchtler.

Rotbuschtee und seine Wirkung

Der aromatische Rotbuschtee enthält kein Koffein und kaum Gerbstoffe und ist somit ein wohlschmeckendes Teegetränk auch für Babys, Kinder und Menschen mit Magenproblemen. Man kann ihn sowohl morgens als auch spät abends trinken.

Durch den hohen Gehalt an Eisen ist der Rotbuschtee ein wertvolles Getränk bei Blutarmut oder auch in der Schwangerschaft, in der der Bedarf an Eisen höher ist als sonst. Zu den weiteren Mineralstoffen, die im Roiboos-Tee enthalten sin, gehören d Kalium, Natrium, Kalzium, Magnesium sowie Kupfer.

Hoher Anteil an Antioxidantien

Neben diesen Mineralstoffen enthält der Rotbuschtee auch einen hohen Anteil an Antioxidantien. Diese schützen vor freien Radikalen und so wirkt der Tee vorbeugend gegen Arteriosklerose, Herzinfarkt, Entzündungen und auch gegen Krebs. Zu diesen Ergebnissen kommt eine wissenschaftliche Studie an der technischen Universität Cape Penisula in Belleville, Südafrika, unter der Leitung von Prof. Jeanine L. Marnewick.

Die sekundären Pflanzeninhaltsstoffe aktivieren im Körper wichtige gefäßschützende und entzündungshemmende Prozesse. So werden Werte von Blutfetten und oxidativem Stress deutlich gesenkt. Prof. Marnewick erläutert:“ Diese Parameter sind wichitg bei Herzkreislauferkrankungen…“ Außerdem würde das Verhältnis zwischen LDL Cholesterinwert und HDL verbessert. Letzeres wird als positiv angesehen, da es schützende Funktion hat. Weitere Studien sind geplant.

Zusammenfassung

Schließlich ist der Rotbuschtee eine gesunde Alternative zu schwarzem sowie auch grünen Tee. Dabei enthält der Roiboostee kein Koffein, auch keine Bitterstoffe sowie Gerbstoffe. Deswegen belastet er auch nicht den Magen und die Nieren. Jedenfalls ist Rotbuschtee beziehungsweise Roiboostee ein gesundes Getränk für alle Altersgruppen!



Literatur:

Renate Frank (2011) Roiboos-Tee Noch besser als vermutet. In Natur und Heilen, 2011, 2, S48-51

Marnewick JL, Rautenbach F, Venter I, Neethling H, Blackhurst DM, Wolmarans P, Macharia M.. Effects of rooibos (Aspalathus linearis) on oxidative stress and biochemical parameters in adults at risk for cardiovascular disease. J Ethnopharmacol. 2011 Jan 7;133(1):46-52. doi: 10.1016/j.jep.2010.08.061. Epub 2010 Sep 15.


Bildquellen & Copyright

Pixabay #2324842|Urheber: Myriam-Fotos


Ganzen Artikel lesen
Diese Seite benutzt Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen Ablehnen Akzeptieren