Medizin & Wissenschaft

Zimt bietet viele Vorteile, er nicht nur schmackhaft sondern auch gesund

Lesezeit: 7 Minuten Quelle: MEDMIX Online

Die vielen, unten beschriebenen Vorteile von Zimt sind gesund und überzeugend. So kann Zimt unter anderem bei Diabetes und Reizdarm, beim Abnehmen sowie gegen Krebs helfen.

Die verschiedenen Gesundheitsagenturen haben Zimt als offizielles Heilmittel nicht genehmigt. Die nachstehenden beschriebenen Vorteile von Zimt dienen daher nur zu Informationszwecken, zeigen aber, wie gesund Zimt sein kann.

Unter dem Strich will man nicht beabsichtigen, hier Anweisungen zur Behandlung, Diagnose sowie Heilung von Krankheiten zu geben. Jedenfalls sollten Patienten einen Arzt vor der therapeutischen Einnahme von Zimt konsultieren.

Blutzucker-Kontrolle

Mehrere Studien haben ergeben, dass Zimt Eigenschaften aufweist, die bei Insulinresistenz helfen. Er ist daher bei Typ-2-Diabetiker sehr beliebt, die damit ihre Blutzuckerschwankungen kontrollieren.

Ceylon-Zimt ist besonders beliebt, weil er im Gegensatz zum Cassia-Zimt aus dem Lebensmittelgeschäft, geringe Mengen von Cumarin enthält. Aber: Cumarin kann in hohen Dosen Leberschäden verursachen! Diese Studie ergab, dass Cassia-Zimt bei der Kontrolle der Blutzuckerwerte wirksamer war als Ceylon-Zimt – bei einer bestimmten Menge an Zimt. Die einfachste Lösung ist, die Dosis von Ceylon-Zimt zu verdoppeln.

Auch die Verdoppelung der Dosis kommt nicht an die hohen Cumarin-Werte von Cassia-Zimt heran.In einer anderen Studie wurde die Wirkung von Ceylon-Zimt auf die Blutzuckerkontrolle in einem Rattenmodell untersucht. Wenn Sie Ceylon-Zimt zur Behandlung von Diabetes verwenden, wenden Sie ihn in Maßen als Teil eines gesunden Diät-Programms, richtiger Ernährung und moderater Bewegung an.

Laut Paul David (von der UC Davis im NPR-Bericht 2013) hat Zimt eine 3-5%ige Wirkung auf den Blutzuckerspiegel, ähnlich wie ältere Generationen von Diabetes-Medikamenten. Das könnte Zimt zu einer idealen Wahl für Prädiabetiker machen. Schwere Typ-2-Diabetiker sollten die Entscheidung darüber mit Ihrem Arzt absprechen.Es gibt auch einige Hinweise darauf, dass Zimtaldehyd (üblicherweise im Öl der Zimtrinde vorhanden) die Vorteile bei der Blutzuckerkontrolle bringt.

Diese Studie fand einen hohen Effektivitätsgrad bei der Kontrolle des Blutzuckerspiegels – verglichen mit Berberin (Ber) und Metformin (Met). Eine andere Studie ergab, dass Zimtaldehyde aus Ceylon-Zimtrindenöl (Cinnamonum zeylanicum) die Plasmaglukosekonzentration signifikant (p <0,05) in einer dosisabhängigen Weise (63.29%) reduziert.

Candida Hefe-Infektionen

Zimt hat die erstaunliche Fähigkeit, wirkstoffresistente Hefe-Infektionen zu stoppen. Dies gilt für Escherichia coli Bakterien und den Pilz Candida albicans. Eine Studie entdeckte Zimtöl als eines der drei führenden ätherischen Ölarten, die sich als wirksam gegen Candida herausstellten.

Eine zweite Studie ergab, dass Zimtöl gegen drei Stämme von Candida (Candida albicans, Candida tropicalis und Candida krusei) wirkte. Echter Ceylon-Zimttee mit Zimtrindenöl ergänzt, könnte eine hervorragende Möglichkeit sein, die internen Candida-Infektionen zu bekämpfen und das Immunsystem zu stärken. Für lokale Anwendungen (mit Ausnahme des Genitalbereiches und der Schleimhäute) könnte eine Mischung von 1% Ceylon-Zimtblattöl und einem Trägeröl eine äußerst wirksame Behandlungsvariante sein.

Warum der Zimt bei einer Magen-Darm-Infektion sowie der Grippe so gesund ist

Mit Abstand das beste Heilmittel für eine schreckliche Magenverstimmung ist Zimt. Es macht Sinn, weil Zimt ein leistungsstarkes Antibakterium ist. Forschungen haben gezeigt, dass Zimt eine der wirksamsten Substanzen – nicht nur gegen E-coli und Salmonellen sondern auch gegen Campylobacter coli – darstellt.

Eine andere Studie entdeckte, dass Zimtaldehyd aus Zimtrindenöl in seinen unterschiedlichen Formen wirksam gegen Adenoviren ist. Ein weiterer Grund, Zimt-Tee, der mit Zimtrindenöl mit einem hohes Maß an Zimtaldehyd (zwischen 40-50%) versetzt wird, zu verwenden.

Reizdarmsyndrom (RDS, IBS Irritable Bowel Syndrome)

Als Digestiv reduziert Zimt die unangenehmen Auswirkungen (vor allem Blähungen), die mit einem RDS assoziiert werden. Bakterien werden abgetötet und Infektionen im Magen-Darm-Trakt geheilt. damit können die Verdauungsflüssigkeiten wieder normal funktionieren. Eine japanische Studie fand anscheinend heraus, dass sogar Geschwüre geheilt wurden. Dies kann aber nicht verifiziert werden. Aber wenn man schon Magenkrämpfe oder Magenverstimmungen hat, lassen sich mit einer Tasse Zimt-Tee 2-3 Mal am Tag die Schmerzen drastisch reduzieren.

Krebsvorbeugung

Forschungen zeigten, dass Zimt-Öl eine vielversprechende Lösung für die Behandlung bei Tumoren, Magenkrebs und Melanomen darstellt. Wissenschaftliche Studien zeigten, dass Zucker wahrscheinlich das Wachstum von Krebszellen anregt und unterstützt. Zimt kann daher durch die Kontrolle des Blutzuckerspiegels im Körper einen mildernden Effekt haben.

Eine andere Studie ergab gute Ergebnisse bei Leukämie und Lymphom-Krebszellen. Zimt in seinen verschiedensten Formen hat zwei chemischen Bestandteile: Zimtaldehyd und Eugenol (aus Zimtrindenöl: 5-10%, Zimtblattöl über 90%). Diese wurden dazu verwendet, um Nahrungsergänzungsmittel zu entwickeln, die sich ziemlich effektiv im Kampf gegen Dickdarmkrebszellen (Eugenol) und Hepatomzellen (Zimtaldehyd) bewährt haben.

So scheinen sich die Hinweise darauf zu verdichten, dass Zimt Krebszellen aushungert, indem er den zum Überleben notwendigen Zucker reduziert. Diese Studie der Universität von Arizona fand heraus, dass der in Zimt vorhandene Wirkstoff Zimtaldehyd ein potenter Krebsbekämpfer ist.

Arthritis / Osteoporose

Die häufig zitierte Kopenhagen-Studie ist eine Falschmeldung. Die meisten der Beweise, dass Zimt bei Arthritis helfen soll, beruht nur auf Hörensagen. Einige Leute behaupten, Zimt-Tee zu trinken, hilft bei Arthritis-Schmerzen während andere wieder behaupten, ein Zimt-Öl auf Basis eines Massageöls hilft die Schmerzen zu lindern.

Nach unseren gesicherten Erfahrungen hat Zimt einen hohen Level (73% DV in zwei Zimtstangen) von Mangan, das – nach der University von Maryland, Medical Center – bei der Bildung von Knochen, Blut und anderem Bindegewebe notwendig ist. Der Körper braucht Mangan für eine optimale Gesundheit der Knochen. Menschen mit einem Mangel an Mangan neigen daher eher zu Osteoporose. Natürlich kann der Hauptgrund für Osteoporose auch ein übermäßiger Konsum von Milchprodukten sein.Eine Studie aus dem Jahr 2008 hat festgestellt, dass die Aldehyde des Ceylon-Zimtrindenextrakts die RANKL-vermittelte Osteoklastogenese durch das Herunterregeln von NFATc1 unterdrücken.

Zimt wirkt gegen Bakterien, Viren und Pilze und hilft uns dabei, wieder gesund zu werden.

Ceylon-Zimtblattöl ist ein leistungsstarkes Antibakterium und ist ein sehr gutes natürliches Desinfektionsmittel. Zimtöl zeigte unter den drei getesteten Ölen die beste antimikrobiologische Aktivität gegen Escherichia coli, Staphylococcus aureus, Aspergillus oryzae und Penicillium digitatum.Zimtrindenöl ist auch ein extrem leistungsfähiges Antibakterium.

Diese Studie ergab, dass der Anteil von Zimtaldehyd in Zimtrindenöl wirksam gegen Listeria monocytogenes, Salmonella Typhimurium und enterohämorrhagische Escherichia coli (EHC) war.Verdünnen Sie entweder Zimtöl mit Wasser um Küchenarbeitsplatten, Spülen, den Kühlschrank, Türgriffe, Spielzeug und viele andere Dinge zu desinfizieren. Wenn Sie kleine Kinder haben und keine scharfen, krebserregenden Chemikalien verwenden wollen, nehmen sie Zimtöl.

Zimtstangen sind auch eine gutes Antibakterium, aber Sie würden zu viel davon brauchen, um eine Wirkung zu erzielen. Wenn Sie ein mildes Desinfektionsmittel möchten, um Ihr Gesicht zu waschen, dann kochen Sie ein paar Zimtstangen in heißem Wasser.

Es ist auch offensichtlich, dass Zimt ein potenter Virenbekämpfer ist. Eine indische Studie behauptet, dass ein aus Zimt abgeleitetes Procyanidin Polymer HIV-infizierte Menschen in HIV-Controller (diejenigen, die das Virus in sich tragen, aber kein AIDS entwickeln) verwandeln kann. Die Studie ergab auch, dass Eugenol (der Hauptbestandteil im Ceylon-Zimtblattöl) effektiv gegen Herpes wirkt. Und Zimtaldehyd (der Hauptbestandteil in Ceylon-Zimtrindenöl) wirkte gegen Adenoviren, eine Infektion, die die häufigste Ursache der Erkrankung der Atemwege ist.

E-coli / Salmonellen

Zimt ist wegen seiner antimikrobiellen Eigenschaften einer der effektivsten E-coli-Gegner. Mischen Sie Zimtöl mit Wasserstoffperoxid und besprühen Sie Ihr Schneidebrett und Ihre Küchenspüle – vor allem, nachdem Sie Fleisch geschnitten haben. Sprühen Sie es in Ihrem Kühlschrank. Es ist sicher und natürlich. Diese Studie ergab, dass eine Zimtkonzentration von 2 Mikroliter/ml genügte, um Salmonella Enteritidis, E. coli und L. innocua in Apfel- und Birnensaft und 8-10 Mikroliter/ml bei Melonensaft und Trypton-Sojasaft zu deaktivieren.

Konservierungsmittel für Lebensmittel

Zimt hemmt sehr wirkungsvoll das Bakterienwachstum. Dies ist vielleicht auch der Grund, warum es bei der Lebensmittelzubereitung in heißen asiatischen Ländern weit verbreitet ist. In Sri Lanka findet man praktisch in jedem Gericht eine Prise Zimt. Zusätzlich zum guten Geschmack war Ceylon-Zimt in Kombination mit anderen Gewürzen wie Kurkuma und Chili vielleicht auch eine einheimische Lösung um Lebensmittel ohne Kühlschrank aufbewahren zu können.

Eine Studie, die die Wirkung von mit Zimtöl beschichtetem Papier als Konservierungsmittel testete, ergab, dass eine 6%ige Zimtöllösung ausreichte, um die Entstehung von Schimmel bei in Scheiben geschnittenem Brot komplett zu verhindern. Diese Studie vom Februar 2013 stellte auch fest, dass Zimtöl als Insektenschutz bei Nahrungsmittelverpackungen wirkte. Zimt setzte sich auch in dieser Studie gegenüber allen anderen Gewürzen und Nelkenöl als sehr effektiv bei der Herstellung von essbaren Nahrungsmitteloberflächen durch.

Geruchsneutralisator

Pures Zimtblattöl riecht nicht nur sehr gut, es ist auch ein effektiver Geruchsneutralisator weil es die Bakterien, die schlechte Gerüche erzeugen vernichtet und nicht nur die Gerüche überdeckt. Sie müssen nur 2-5 Tropfen Zimtblattöl in Wasser auflösen und in einen Belüfter geben und innerhalb weniger Minuten sind alle Gerüche neutralisiert.

Alternativ verwenden Sie verdünntes Zimtblattöl zum Reinigen von Toiletten, Fußböden, Küchenarbeitsplatten, Mülltonnen und des Innenraumes von Fahrzeugen, um schnell üble Gerüche zu entfernen. Weit besser als jeder chemische Spray. Es hellt auch Ihrer Stimmung auf – speziell beim „Winter-Blues“.

Aufmerksamkeit, Gedächtnis und kognitive Entwicklung

Nach der Studie von Dr. Bryan Raudenbush, Direktor des Undergraduate Research und Psychologieprofessor an der Wheeling Jesuit University in Wheeling, WV, kann Zimt Sie wach halten und damit die Frustration, wenn Sie hinter dem Lenkrad sitzen verringern.

Diese schwer zu verifizierende deutsche Studie. die in diesem Artikel zitiert wird, zeigte dass mit Zimt „gedopte“ Menschen ihre Reaktionszeiten und die Gedächtnisleistung verbessern konnten. Obwohl nicht wissenschaftlich belegt, so zeigen doch unsere persönlichen Erfahrungen recht gute Ergebnisse bei der Aufrechterhaltung von Aufmerksamkeit und Konzentration.

Zimt ist auch gesund als Antioxidans, um die Anzahl der freien Radikale zu verringern

Mit einem ORAC-Wert von 267.536 μmol TE/100 g (USDA 2007) ist Zimt eines der sieben wichtigsten Antioxidantien weltweit. Man nimmt an, dass Antioxidantien die Bildung von freien Radikalen, die Krebs verursachen, reduzieren. Diese Studie bescheinigt Zimt ausreichende antioxidative Eigenschaften.

Diese detaillierte indische Studie fand auch potentielle antimikrobielle und antioxidative Eigenschaften in den ätherischen Ölen und Oleoresinen der Zimtrinde und der Zimtblätter. Aber ziehen Sie auch andere Antioxidantien in Betracht, die gut für den ganzen Körper, die Reparatur von Schäden an nahezu allen Teilen des Körpers und der Haut der Organe sind.

Abnehmen mit Zimt ist gesund

Zimt hat offenbar eine blutverdünnende Wirkung. Diese regt damit die Blutzirkulation an. Im Grunde genommen steigert die erhöhte Durchblutung allgemein den Stoffwechsel. Und das kann möglicherweise bei der Gewichtsabnahme helfen. Diese blutverdünnende Eigenschaft von Zimt hilft zudem auch als Antigerinnungsmittel – vor allem für Patienten mit Herzkrankheiten.

Es ist unbedingt wichtig darauf zu achten, dass Zimt nicht zusammen mit anderen blutverdünnenden Medikamenten verwendet wird. Die Hauptursache für die Blutverdünnung ist der Wirkstoff Cumarin. Der kommt in hohen Dosen in Cassia-Zimt (4%) vor. Nicht ist das aber bei Ceylon-Zimt (0,04%) der Fall. Allerdings kann die Anwendung von Cassia-Zimt bei der Gewichtsabnahme Leberschäden verursachen.

machen Ihre Gesundheit. Besonders hervorzuheben dabei, das Polyphenol MHCP (Methylhydroxy-Chalcone-Polymer), welches direkt an den Insulinrezeptoren wirkt und den Blutzucker senkt.

Massage Therapie

Die wärmenden Eigenschaften von Zimt sind wohl bekannt. In Kombination mit einem Trägeröl ist er hoch wirksam bei der Entspannung und Linderung von Muskelschmerzen. Ein paar Tropfen in ihr Bad helfen zu entspannen und müde und schmerzende Muskeln zu beruhigen.

Zehennagel-Pilz

Leiden Sie unter einem schlimmen Fall von Zehennagel- oder Fußpilz? Zimtblattöl ist ein leistungsstarkes Antifungizid, das vielen kommerziellen oberflächlichen Behandlungen weit überlegen ist. Sie können Zimtstangen, Tee oder Pulver für die interne Behandlung nutzen und ein paar Tropfen Ceylon-Zimtblattöl um Ihren Zehennagel- oder Fußpilz zu behandeln. Es gibt definitiv schnelle Ergebnisse.

Senkung der LDL-Cholesterinspiegels und der Triglyceride

Laut einer Studie der Mayo-Clinik besteht die einzige Möglichkeit, dass Zimt das Cholesterin senken kann, indirekt über die körpereigene Zucker- und Fettproduktion. Aber es gibt keine Auswirkung direkt auf das Cholesterin. Eine weitere Studie fand heraus, dass Zimt für den Fettstoffwechsel gesund ist, weil es die Triglyceride (23-30%), das LDL-Cholesterin (7-27%) und das Gesamtcholesterin (12-26%) reduziert.

Eine Überprüfung im Jahr 2011 fand heraus, dass der Verzehr von Zimt mit einer statistisch signifikanten Abnahme des Gesamtcholesterinlevels, des LDL-C und der Triglyzeride sowie einer Erhöhung des HDL-C (das gute Cholesterin) verbunden war. Aber sie meinten auch, dass die Anwendung auf Patientenebene schwierig sei.

Karies und Zahnfleischerkrankungen

Auch hier spielen die antibakteriellen Eigenschaften von Zimt eine entscheidende Rolle bei der Beseitigung von schädlichen Bakterien, ohne Ihre Zähne oder Ihr Zahnfleisch zu beschädigen. Es ist einer der Gründe, dass Zimtöl oft in Kaugummis, Mundspülungen, Zahnpasten und Pfefferminzbonbons verwendet wird.

Wertvolle Nährstoffe machen den Zimt so gesund

Es gibt zahlreiche wertvolle Nährstoffe, die man dafür verantwortlich macht, dass Zimt so gesund für uns ist. Ein Teelöffel Zimtpulver (eine realistische Dosis) enthält beispielsweise 0,33 mg (16% DV) Mangan, 0,76 mg (4% DV) Eisen und 24,56 mg (2% DV) Kalzium. Das Mangan wirkt anscheinend als Enzymaktivator und spielt eine wichtige Rolle beim Aufbau und Stoffwechsel der Knochenstruktur. Laut WebMD ist Mangan daher nützlich bei schwachen Knochen (Osteoporose), einer Art von Blutarmut (Anämie) und bei Symptomen des prämenstruellen Syndroms (PMS).

Wichtig für die positive Wirkung ist auch das Polyphenol MHCP (Methylhydroxy-Chalcone-Polymer). Das wirkt direkt an den Insulinrezeptoren und hilft dabei, den Blutzucker zu senken. Es hat auch einen hohen Anteil an Ballaststoffen.

Zimt zeigt Wirkung zur Insektenabwehr

Die antimikrobiellen Eigenschaften des Zimtblätteröls werden häufig zur Behandlung bei Kopfläusen, bei der Bekämpfung von schwarzen Ameisen, Wanzen, Milben und Schaben verwendet. Zimt ist auch als guter Mückenschutz bekannt. Eine taiwanesische Studie fand hingegen heraus, dass dieses Öl nicht nur Mückenlarven tötet, sondern auch als Insektenspray zu verwenden ist. Das echte Zimtöl kann im Gegensatz zu Zimt-Extrakt für ein breites Spektrum antimikrobieller Aktivitäten eingesetzt werden.

Gesund in der kalten Jahreszeit: Zimt bei Erkältung, Halsschmerzen sowie Husten

Bei den ersten Anzeichen (innerhalb von 5-10 Minuten) von Schnupfen oder ein Jucken im Hals nehmen Sie einen Zimttee oder einen Zimtstangentee. Dem wird eine vorbeugende Heilwirkung nachgesagt. Auch dies ist wieder auf die antibakteriellen und wärmenden Eigenschaften von Zimt zurückzuführen. Dadurch wird der Blutfluss angeregt und damit wieder der Sauerstoffgehalt im Blut verbessert und die Krankheit bekämpft. Die traditionelle chinesische Medizin empfiehlt normalerweise Zimt gegen schleimigen Husten.

(PMS) Prämenstruelles Syndrom

Wiederum aufgrund des hohen Manganlevels im Zimt kann dieser die Auswirkungen von PMS mildern. Nach Angaben der Universität von Maryland hatten Frauen, die 5,6 mg Mangan in ihren Mahlzeiten zu sich nahmen, über den Tag weniger Stimmungsschwankungen und Krämpfe als jene, die nur 1 mg Mangan zu sich nahmen. Diese Ergebnisse legen nahe, dass eine manganreiche Ernährung helfen kann, Symptome von PMS zu mildern.

Eine weitere klinische Studie ergab, dass 46 Patientinnen mit PMS signifikant niedrigere Mengen an Kalzium, Chrom, Kupfer und Mangan in ihrem Blut hatten. Nach Richtlinien der New York University sollte man nicht mehr als 11 mg Mangan pro Tag (etwa 12 Zimtstangen) zu sich nehmen. Die FDA-Richtlinien gehen von einem Tageswert von 2 mg (ca. 2 Zimtstangen) aus.

Depression / Reduzierte Reizbarkeit / Stimmungsaufheller

Eine alte Volksweisheit besagt, dass der Geruch von Zimt das beste Heilmittel für den Winter-Blues ist. Der einzige wissenschaftliche Beweis, der diese Theorie stützt, ist eine Studie von Dr. Bryan Raudenbush, Direktor des Undergraduate Research und Psychologieprofessor an der Wheeling Jesuit University in Wheeling, WV. Die Studie fand heraus, dass Zimtgeruch die Reizbarkeit von Autofahrern reduziert.

Aber Zimt kann auch über Umwege ein ausgezeichnetes Heilmittel für Depressionen sein. Es gibt einige Hinweise, dass bestimmte Arten von Darmbakterien jemanden anfälliger für Depressionen machen können. Zimt als ein leistungsfähiges Antibakterium im Magen kann helfen, die „bösen“ Bakterien zu entfernen. Da jedoch Zimt „böse“ und „gute“ Bakterien aus dem Magen entfernt, sollte man den Körper nachher wieder mit guten Bakterien bevölkern. Nach der Einnahme von Zimt sollte man also probiotische oder fermentierte Lebensmittel zu sich nehmen.

Wirkung von Zimt bei der Alzheimer- sowie der Parkinson-Krankheit

Dieser Artikel zitiert eine israelische Studie von der Universität in Tel Aviv, die ausreichende Beweise gefunden hat um zu dem Schluss zu kommen, dass Zimt die Auswirkungen von fünf aggressiven Stämmen von Alzheimer-induzierenden Genen verzögern kann. Eine weitere Studie stellt außerdem fest, dass oral verabreichter Zimt-Extrakt gute Erfolge bei der Behandlung von MCI (mild cognitive impairment, leichte kognitive Beeinträchtigung) bei Alzheimer in Tiermodellen erzielt wurden.

Aktuelle Forschungsergebnisse lassen darauf schließen, dass zwei Verbindungen im Zimt – Zimtaldehyd und Epicatechin – wirksam im Kampf gegen Alzheimer eingesetzt werden können. In einer Studie von Roshni George und Donald Graves aus dem Jahr 2013, zwei Wissenschaftler an der UC Santa Barbara, wurde gezeigt, dass Zimt die Entwicklung der fadenförmigen neurofibrillären „Tangles“ in den Gehirnzellen, die für die Alzheimer-Krankheit charakteristisch sind, verhindern konnte.

Obwohl sich die Forschung noch sehr wenig mit Zimt als Behandlungsmöglichkeit von Morbus Parkinson beschäftigt hat, sollte Zimt eine spannende Möglichkeit bieten. Im Juli 2014 hat eine Studie des Rush University Medical Center festgestellt, dass unter Verwendung von Zimt die biomechanischen, zellulären und anatomischen Veränderungen, die mit der Parkinson-Krankheit auftreten, umkehrbar sind – allerdings erst im Mäuseversuch.

Zimt gilt auch als gesund bei ADHS

Einige Eltern beginnen Zimt als ergänzende Behandlungsoption für ihre Kinder mit ADHS oder ADHS-ähnlichen Symptomen zu verwenden. Die bekannteste Studie zu dieser Frage ist eine taiwanesische Studie über Zimtöl-Aromatherapie.

Literatur:

Deyno S, Eneyew K, Seyfe S, Tuyiringire N, Peter EL, Muluye RA, Tolo CU, Ogwang PE. Efficacy and safety of cinnamon in type 2 diabetes mellitus and pre-diabetes patients. A meta-analysis and meta-regression. Diabetes Res Clin Pract. 2019 Aug 16;156:107815. doi: 10.1016/j.diabres.2019.107815. [Epub ahead of print]

Dorri M, Hashemitabar S, Hosseinzadeh H. Cinnamon (Cinnamomum zeylanicum) as an antidote or a protective agent against natural or chemical toxicities. A review. Drug Chem Toxicol. 2018 Jul;41(3):338-351. doi: 10.1080/01480545.2017.1417995. Epub 2018 Jan 10.

Priyanga Ranasinghe, Priyadarshani Galappaththy, Godwin Roger Constantine, Ranil Jayawardena, Hasitha Dhananjaya Weeratunga, Sirimal Premakumara, Prasad Katulanda. Cinnamomum zeylanicum (Ceylon cinnamon) as a potential pharmaceutical agent for type-2 diabetes mellitus. Study protocol for a randomized controlled trial. Trials. 2017; 18: 446. Published online 2017 Sep 29. doi: 10.1186/s13063-017-2192-0

Hariri M, Ghiasvand R. Cinnamon and Chronic Diseases. Adv Exp Med Biol. 2016;929:1-24.

Pasupuleti Visweswara Rao, Siew Hua Gan. Cinnamon: A Multifaceted Medicinal Plant. Evid Based Complement Alternat Med. 2014; 2014: 642942. Published online 2014 Apr 10. doi: 10.1155/2014/642942


Bildquellen & Copyright

Fotolia #161584359 | Urheber: Marina Lohrbach


Ganzen Artikel lesen
Diese Seite benutzt Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen Ablehnen Akzeptieren