Medizin & Wissenschaft

Kinder im Vorschulalter sollte man mehr Zeit im Freien beschäftigen

Lesezeit: 2 Minuten Quelle: MEDMIX Online

Betreuer in Kindertagesstätten sollten Kinder im Vorschulalter längere Zeit im Freien beschäftigen, US-Richtlinien empfehlen 60 Minuten pro Tag.

CINCINNATI Children’s Hospital Medical Center – Eine neue Studie, die im American Journal of Preventive Medicine veröffentlicht wurde, kommt zu dem Schluss, dass Kindertagesstätten eine zentrale Rolle spielen, wenn es um die körperliche Aktivität von Kindern im Vorschulalter geht. Denn Kinder im Vorschulalter profitieren davon, sich mehr Zeit im Freien zu beschäftigen – und hierzu nicht nur die Augen. Doch nur wenige Vorschulkinder kommen tatsächlich in den Genuss der vorgesehenen „Zeit im Freien“. Nur 3 von 10 Kindern hatten mindestens 60 Minuten eines ganzen Kinderbetreuungstags im Freien zur Verfügung, wie es in den Richtlinien empfohlen wird.

Kinder im Vorschulalter, die sich ausreichend viel Zeit im Freien beschäftigen, sind über 24 Stunden viel aktiver

Die Menge an Zeit im Freien während der Kinderbetreuung stellte die gesamte Menge an körperlicher Aktivität der Kinder über den vollen 24-Stunden-Tag dar. Die Preschool Eating and Activity Study (PEAS) stellte fest, dass Kinder im Vorschulalter, die sich in Kindertagesstätten pro Tag mindestens 60 Minuten Zeit im Freien beschäftigen, über 24 Stunden aktiver waren. Und zwar im Vergleich mit Vorschulkindern, die aus weniger aktiven Kindertagesstätten kamen.

„Diese Möglichkeiten sind besonders für jene Vorschulkinder wichtig, die zu Hause über keine Bewegungsmöglichkeiten verfügen.“ Das erklärte Kristen Copeland, MD, eine Forscherin an der Abteilung für Allgemeine Pädiatrie und leitende Autorin der Studie. „Deshalb hat die Aktivität in den Kindertagesstätten so wichtige und dauerhafte Auswirkungen auf die gesamte tägliche Aktivitätsmenge der Kinder.“ Forscher am Cincinnati Children’s Hospital Medical Center untersuchten dazu 380 Vorschulkinder im Alter von 3 bis 6 Jahren in 30 verschiedenen Kindertagesstätten.

Neunzig Prozent dieser Zentren hatten zwei oder mehr Außenaktivitäten täglich, aber nur 40 Prozent der Vorschulkinder nahmen daran teil. Zweiunddreißig Prozent verbrachten überhaupt keine Zeit im Freien.

„Wir wissen, tägliche körperliche Aktivität ist wichtig für das Wachstum und die Entwicklung von Kindern. Sie verbessert die Herz-Kreislauf- und Knochengesundheit und führt zu einer besseren Stimmung, zu mehr Aufmerksamkeit und besserer kognitiven Leistung“, sagte Dr. Copeland. „Doch nur wenige Vorschulkinder können auf eine tägliche körperliche Aktivität – nach den Empfehlungen 60 Minuten oder mehr pro Tag – verweisen.“

Die Preschool Eating and Activity Study (PEAS) war die erste Studie, die zentrale Einflüsse auf die körperliche Aktivität der Vorschulkinder über den vollen 24-Stunden-Tag und während unterschiedlicher Wetterbedingungen untersucht.

„Um sicherzustellen, dass die Vorschulkinder ausreichend Gelegenheit zu körperlichen Aktivitäten haben, sollten in Tagesstätten, die regelmäßig mit schlechten Wetterbedingungen konfrontiert sind, eine bessere Nutzung der Innenräume andenken und die Lehrer ermutigen, mit den Kindern auch an kalten Tagen kurz ins Freie zu gehen“, sagte Dr. Copeland.

Neben dem Cincinnati Children’s Hospital Medical Center nahmen auch Forscher von der University of Cincinnati, College of Medicine an der Studie teil. Die Studie wurde unterstützt durch Zuschüsse aus dem National Institutes of Health (K23 HL088053), der Robert Wood Johnson Foundation Fakultät Scholars Award und dem National Center for Advancing Translational Sciences des NIH (8 UL1 TR000077).


Literatur:

Mehdizadeh A, Nematy M, Khadem-Rezaiyan M, Ghayour-Mobarhan M, Sardar MA, Leis A, Humbert L, Bélanger M, Vatanparast H. A Customized Intervention Program Aiming to Improve Healthy Eating and Physical Activity Among Preschool Children. Protocol for a Randomized Controlled Trial (Iran Healthy Start Study). JMIR Res Protoc. 2018 Dec 21;7(12):e11329. doi: 10.2196/11329. PMID: 30578226; PMCID: PMC6324517.

Schoeppe S, Trost SG. Maternal and paternal support for physical activity and healthy eating in preschool children: a cross-sectional study. BMC Public Health. 2015 Sep 28;15:971. doi: 10.1186/s12889-015-2318-9. PMID: 26415527; PMCID: PMC4587864.


Quelle:

CINCINNATI Children’s Hospital Medical Center

Neben dem Cincinnati Children’s Hospital Medical Center nahmen auch Forscher von der University of Cincinnati, College of Medicine an der Studie teil. Die Studie wurde unterstützt durch Zuschüsse aus dem National Institutes of Health (K23 HL088053), der Robert Wood Johnson Foundation Fakultät Scholars Award und dem National Center for Advancing Translational Sciences des NIH (8 UL1 TR000077).


Bildquellen & Copyright

AdobeStock 363448548


Ganzen Artikel lesen
Cookie