Medizin & Wissenschaft

Corona-Krise: Coronavirus-Krankheit COVID-19 in der Schwangerschaft

Lesezeit: 2 Minuten Quelle: MEDMIX Online

Aktuell zur Corona-Krise und COVID-19: Klinische Bewertung zu Prävention und Behandlung von mit dem Coronavirus infizierten Frauen in der Schwangerschaft.

Mehrere chinesische Studien untersuchten zur aktuellen Corona-Krise Fälle von Coronavirus-infizierten Frauen in der Schwangerschaft, bei denen keine Symptome von COVID-19 hatten oder bereits erkrankt waren. Die Patientinnen kamen zwischen dem 1. und 8. Januar sowie dem 20. Januar und dem 10. Februar 2020 ins Krankenhaus. 

Ohne Symptome vor der Entbindung

In der einen Studie wurden Patientinnen im Alter von 25 bis 31 Jahren in der Schwangerschaftswoche 38. bis zur 41. Woche im Mutter- und Kinderkrankenhaus der Provinz Hubei aufgenommen. Alle schwangeren Frauen hatten kein Fieber vor der Entbindung. Sie entwickelten jedoch innerhalb von 24 Stunden nach der Entbindung ein leichtes Fieber zwischen 37,5 und 38,5 ℃elsius.

Alle Patientinnen hatten eine normale Leber- und Nierenfunktion, zwei Patientinnen hatten erhöhte Plasmaspiegel des Myokardenzyms. Ungewöhnliche Manifestationen konnten die Ärzte mittels Computertomographie (CT) entdecken. Alle Abläufe verliefen reibungslos, beim Neugeborenen wurden keine Komplikationen beobachtet.

In der Schwangerschaft mit Covid-19

In einer anderen retrospektiven Single-Center-Studie wurden die schwangeren Frauen mit COVID-19 untersucht, die in das Tongji-Krankenhaus in Wuhan eingeliefert wurden. Dabei haben die Forscher die klinischen Merkmale, Behandlungen sowie mütterliche und fetale Ergebnisse bewertet.

Die Patientinnen hatten ein Durchschnittsalter von 32 Jahren (Bereich 29-34 Jahre). Das mittlere Gestationsalter betrug 39 Wochen plus 1 Tag (Bereich 37 Wochen bis 41 Wochen plus 2 Tage).

Die Patientinnen litten klinisch an Fieber (sechs [86%] Patienten), Husten (ein [14%] Patient), Atemnot (ein [14%] Patient) und Durchfall (ein [14%] Patient). Alle Patienten hatten innerhalb von 3 Tagen nach der klinischen Präsentation einen Kaiserschnitt mit einem durchschnittlichen Gestationsalter von 39 Wochen plus 2 Tagen. 

Das letzte Follow-up-Datum war der 12. Februar 2020. Die Entbindungsergebnisse der schwangeren Frauen und Neugeborenen waren gut. Drei Neugeborene wurden auf SARS-CoV-2 getestet und ein Neugeborenes wurde 36 Stunden nach der Geburt mit SARS-CoV-2 infiziert.

Der gesundheitliche Zustand der Mütter sowie Föten und Neugeborenen von Patientinnen, die in der Spätschwangerschaft infiziert waren, waren sehr gut. Dies konnte man mit einem intensiven, aktiven Patientenmanagement erzielen. Die klinischen Merkmale dieser Patienten mit COVID-19 während der Schwangerschaft waren ähnlich denen von nicht schwangeren Erwachsenen mit COVID-19.

In der Corona-Krise: In der Schwangerschaft mehr Aufmerksamkeit auf Covid-19 und Coronavirus-Infektionen legen

Schwangerschaft und perinatale Ergebnisse von Patienten mit COVID-19 sollten mehr Aufmerksamkeit erhalten. Es ist wahrscheinlich, dass schwangere mit dem Coronavirus infizierte Frauen, bei denen COVID-19 schließlich diagnostiziert wurde, vor der Entbindung kein Fieber haben.

Die primären ersten Manifestationen waren lediglich leichtes postpartales Fieber oder leichte Atemwegssymptome. Daher sind Corona-Schutzmaßnahmen bei der Aufnahme von Frauen in der Schwangerschaft erforderlich, um eine Infektion mit dem Coronavirus auszuschließen oder eine Covid-19-Erkrankung zu erkennen.

Ein sofortiger CT-Scan und ein Echtzeit-Test der reversen Transkriptase-Polymerase-Kettenreaktion (RT-PCR) sollten bei der Früherkennung hilfreich sein, um eine Kreuzinfektion zu vermeiden. Und zwar wenn beispielsweise Patienten Fieber und andere Erkrankungen der Atemwege haben. 


Literatur:

Chen S, Liao E, Shao Y. Clinical analysis of pregnant women with 2019 novel coronavirus pneumonia [published online ahead of print, 2020 Mar 28]. J Med Virol. 2020;10.1002/jmv.25789. doi:10.1002/jmv.25789

Yu N, Li W, Kang Q, et al. Clinical features and obstetric and neonatal outcomes of pregnant patients with COVID-19 in Wuhan, China. A retrospective, single-centre, descriptive study [published online ahead of print, 2020 Mar 24]. Lancet Infect Dis. 2020;S1473-3099(20)30176-6. doi:10.1016/S1473-3099(20)30176-6

Qi H, Luo X, Zheng Y, et al. Safe Delivery for COVID-19 Infected Pregnancies [published online ahead of print, 2020 Mar 26]. BJOG. 2020;10.1111/1471-0528.16231. doi:10.1111/1471-0528.16231


Bildquellen & Copyright

AdobeStock 326088462


Ganzen Artikel lesen
Cookie