Politik & Wirtschaft

Mitarbeiterförderung im Gesundheitswesen – wichtiger denn je

Lesezeit: 3 Minuten Quelle: MEDMIX Online

Das Personal im Gesundheitswesen ist in unserer Gesellschaft von größter Bedeutung. Besonders jetzt in Zeiten der Corona-Pandemie wird uns das erst richtig bewusst.

In der aktuellen Phase ist auch der Personalbedarf im Gesundheitsbereich so hoch wie wohl nie zuvor. Zudem ist der Druck auf die einzelnen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen enorm hoch. Gerade jetzt ist es wichtig, Menschen in Gesundheitsberufen entsprechend zu fördern und ihnen ihre verdiente Wertschätzung entgegen zu bringen. Diese Wertschätzung und Anerkennung sollte allerdings aus weit mehr bestehen, als aus einem Applaus.

Wertschätzung und Förderung ist besonders in Krisenzeiten von großer Bedeutung

Wie aber finden Kliniken geeignetes Personal bzw. wie binden sie ihre Mitarbeiter auch in Stresssituationen dauerhaft? Gerade im Gesundheitswesen ist es oft die intrinsische Motivation, die die Mitarbeiter antreibt. Also jene Art der Motivation, die der Mitarbeiter oder die Mitarbeiterin aus ihrem inneren Antrieb heraus hervorbringt. Aber es gibt es noch andere Möglichkeiten, wie der Arbeitgeber oder die Arbeitgeberin zusätzlich dazu für Anreize sorgen kann. Von seiner oder ihrer Position aus können auch extrinsische Motivationsfaktoren wie etwa ein Bonus, ein besonderes Lob oder eine materielle Zuwendung zur Mitarbeiterbindung und –motivation beitragen. Besonders in Krisenzeiten hilft dies, die Laune und den Arbeitsantrieb trotz großer Belastung möglichst hoch zu halten.

Neben weichen Faktoren wie etwa dem allgemeinen Klima im Unternehmen gewinnen Möglichkeiten der Mitarbeitermotivation durch geeignete Incentives immer mehr an Bedeutung. So können etwa kleine Anreize geschaffen werden, die idealerweise dafür sorgen sollen, die Motivation des Personals zu erhöhen, sodass die Leistungsbereitschaft auch in Krisenzeiten nicht irgendwann abflaut.

Incentives: Welche Möglichkeiten zur Motivation der Mitarbeiter gibt es hier?

Bei Incentives, also Anreizen zur Motivation – in diesem Fall von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen – geht es aber längst nicht mehr nur um finanzielle Zuwendungen. Es gibt also heute weit mehr Möglichkeiten, um das eigene Team anzuspornen, als die klassische Bonuszahlung. Anreize können schon Kleinigkeiten sein wie kostenlose Getränke am Arbeitsplatz, die Möglichkeit auf Gleitzeit oder ein Diensthandy. Ein klassisches Beispiel für ein Incentive ist wohl der Tankgutschein, der schon lange gerne als Anreiz an Mitarbeiter ausgegeben wird. Oder alternativ dazu die Bezahlung des Öffi-Tickets für die Fahrt zur Arbeit.

Gesundes Mittagessen zur Förderung der Mitarbeiter

Eine gute Möglichkeit bieten auch Essensgutscheine, um zusätzlich die Gesundheit und den Lebensstil der Mitarbeiter zu fördern. Dass ein solcher Essenszuschuss in Österreich möglich ist, wissen bei Weitem nicht alle Arbeitnehmer beziehungsweise Arbeitgeber. Dieser vom Arbeitgeber gebotene Anreiz ist insbesondere dann förderlich für den Teamzusammenhalt und die Motivation, wenn der Essenszuschuss bei einem gemeinsamen Mittagessen im Team eingelöst wird.

Denn Essen verbindet – das gilt auch für den beruflichen Bereich. Eine Chance, gemeinsam Pause zu machen, herunterzukommen und über Erlebtes zu reden.

Mittlerweile gibt es sogar digitale Lösungen, um Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen solche Zuschüsse zukommen zu lassen, was den Aufwand merklich reduziert. Diese sind – anders als die klassischen Essensmarken – nicht mehr an ein Lokal wie etwa die Kantine gebunden, sondern können per App einfach irgendwo in der Nähe des Arbeitsplatzes oder des Home-Office eingelöst werden.

Die Wichtigkeit der Mitarbeiterförderung und Wertschätzung in schweren Zeiten

Für Mitarbeiter im Gesundheitswesen ist es besonders in psychisch sowie physisch belastenden Zeiten wie der aktuellen Pandemie-Situation wichtig, gefördert und wertgeschätzt zu werden. Und zwar über eine dankbare Standing Ovation hinaus. Um die Motivation und die Arbeitsbereitschaft im Team hoch zu halten, können sogenannte Incentives helfen. Dabei werden dem Personal Anreize in verschiedener Form geboten. Das können kostenlose Getränke am Arbeitsplatz sein, das Zugticket zur Arbeit oder – was immer beliebter wird – Zuwendungen in Form von Essenszuschüssen, die in der Mittagspause eingelöst werden können. So wird den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen die Chance geboten, sich auch in anstrengenden Phasen gesund zu ernähren und sich bei einem gemeinsamen Mittagessen auszutauschen.


Literatur:

Rowe AK, Labadie G, Jackson D, Vivas-Torrealba C, Simon J. Improving health worker performance: an ongoing challenge for meeting the sustainable development goals. BMJ. 2018 Jul 30;362:k2813. doi: 10.1136/bmj.k2813. PMID: 30061366; PMCID: PMC6283359.

Ha J, Kim J. Factors influencing perceived health status among elderly workers. Occupational stress, frailty, sleep quality, and motives for food choices. Clin Interv Aging. 2019 Aug 21;14:1493-1501. doi: 10.2147/CIA.S210205. PMID: 31686794; PMCID: PMC6709510.

Lohmann J, Houlfort N, De Allegri M. Crowding out or no crowding out? A Self-Determination Theory approach to health worker motivation in performance-based financing. Soc Sci Med. 2016 Nov;169:1-8. doi: 10.1016/j.socscimed.2016.09.006. Epub 2016 Sep 9. PMID: 27665198.


Bildquellen & Copyright

AdobeStock 218134839


Ganzen Artikel lesen
Cookie