Politik & Wirtschaft

Kodierunterstützung kommt 2022

Lesezeit: 3 Minuten Quelle: Rp. Institut

Ab Januar 2022 erhalten Praxen weitere Unterstützung beim Verschlüsseln von Diagnosen. Die praxisnahe Kodierunterstützung ist in das Praxisverwaltungssystem integriert und soll Ärzte und Psychotherapeuten dabei unterstützen, den möglichst passenden Kode zu finden.

Sie beinhaltet zum Beispiel eine Freitextsuche nach Kodes der ICD-10-GM, Hinweise aus dem ICD-10-GM (zum Beispiel zur Anrechenbarkeit eines Diagnosekodes oder zur Meldepflicht nach Infektionsschutzgesetz) sowie Funktionen zur Kennzeichnung von Dauerdiagnosen. Mit der Kodierunterstützung werden keine neuen Regeln eingeführt!

Hintergrund der Kodierunterstützung ist ein Auftrag aus dem Terminservice- und Versorgungsgesetz, nach dem die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) verbindliche Hinweise zum Kodieren erstellen und zum 01.01.2022 einführen muss.

Weitere Informationen der KBV zur Kodierunterstützung


Bildquellen & Copyright

AdobeStock 183809753 (intermedix)


Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Rp. Praxis-Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Neuigkeiten, Informationen und Tipps rund um die Themen Wirtschaftlichkeit, Regress und Verordnung.

 

Zur Anmeldung

Cookie